Das Apple Event vom Pfingstmontag 2017

Während in Germany mit Pfingstmontag der letzte Tag des Pfingstfestes war, hat Apple in Amerika schon fleissig die neue Apple Hardware vorgestellt. Die Hardware wie immer wunderschön designt und auf den neuesten Intel-Prozessoren basierend. Prinzipiell bekommen wir das in der Windows- und Linux-Welt mit Intel Prozessoren oder den neuen AMD Ryzen-Prozessoren annähernd {vielleicht} genauso gut hin.

Wobei Apple für alle grafikorientierten User gerade speziell die Grafik optimiert hat und dank Metal 2 [siehe hier] aus High-End-Grafikkarten noch einmal mehr Leistung liefert. Das ist schon beeindruckend! Schauen wir mal, ob wir das mit OpenGl auch hinbekommen.

Entscheidend für Anwendungsfreundlichkeit und Performance ist das Betriebssystem und da wird das “da kommende” macOS High Sierra deutliche Verbesserungen bringen. MacOS High Sierra Final kommt im Herbst 2017. Die Verbesserungen in macOS High Sierra werden ganz nett in dem youtube-Film von Arcada vorgestellt.

Zur Apple Site zu macOS High Sierra geht es hier.

Am wichtigsten für Apple war der System-Kern. „High Sierra“ erhält ein neues Dateisystem („APFS“) und wird damit wesentlich schneller arbeiten. Das ist eine grundlegende Geschichte. APFS ist auf die Verwendung von Flashspeichern – wie SSDs – hin optimiert. Da hat Apple optimal Kundenwünsche erfüllt. Sehr schön ist, dass im Browser Safari das interne Tracking minimiert wird. Daten, die man nicht erfasst, kann auch nobody verwerten. Auf Betriebssystemebene wird eine permanente Verschlüsselung möglich. Die reale Leistung können wir aber erst im Herbst bewundern – es ist aber schon eine Beta-Version verfügbar.

Wir Windows- und Linux-User bekommen das mit etwas Aufwand auch hin, aber die Unterschiede zu macOS Sierra können wir erst erleben, wenn es wirklich da ist. Die angegebenen Performance-Schübe sind beeindruckend. Man sollte aber auch berücksichtigen, daß die Apple-Angaben auch unter Marketinggesichtspunkten gemacht sind.

Beschrieben steht es schon hier und natürlich auch bei Winfuture, hier. Apple hat die Fortschritte prägnant mit refinement bezeichnet und das sind ganz wesentliche refinements. Eine Killer-Anwendung ist natürlich Fotos für macOS. Da haben wir in der Windows- und Linux-Welt momentan nichts Vergleichbares. Zu Fotos für macOS, siehe hier.


Anhang.
OpenGL.
LUKS – Betriebssystem verschlüsseln [unter Debian/Ubuntu/openSuse]
Bitlocker Verschlüsselung seit Windows 7 bei den professionellen Windows-Versionen (Pro und Ultimate)