Schwarz alleine macht kein gutes Design, ebenso wie die Farbe Weiss. Nie!

Die Farbe Schwarz allein macht kein gutes Design! Nie. Ebenso wie die Farbe Weiss. Wenn ich diese weissen Fotos sehe, weiße Computer in weißen Räumen, dann krieg ich immer die Krise. Jetzt stehen die Logo-Notebooks schon auf der Intensivstation, denke ich dann immer.

Bei Schwarz, geht es mir eigentlich genauso. Trotzdem – nichts anmutiger als eine schöne Frau im kleinen Schwarzen <in der petite robe noire>!.

Heute “meine” Kebap-Werbung bekommen. Grauenvoll: in schwarz. Passt ja eigentlich schon, denn da werden tote Nutztiere verspeist. Um die Sache perfekt zu machen, hat man die Überschriften in weinrot gestaltet. Rot wie Bluuuut. Die Highlights natürlich in zitronengelb.

Selbst Beerdigungsunternehmer werben farbenfroher. Aber beim Tod hat’s natürlich keine Highlights.

Auch beim Logo hat kein Drucker unseren dynamischen Kebap-Unternehmer gewarnt. Wenn Du nämlich pfiffig das “t” in “Mister” fortlässt, dann liest Du “Miser Kebap”. Verdammt schlecht. Was macht Dein schlaues Hirn? Das ersetzt flott “Mieser Kebap”. Schon saudumm und etwas kontraproduktiv.  Fazit: Auch für Kebap aus echtem Rind- und Lammfleisch hätte man keine saudümmere Werbung machen können …

Ich wage mich gerne in die Welt des Alltags-Designs. So jetzt habe ich einen Kebap-Flyer besprochen. Unvergleichlich und stets Vorbild, der geniale Herr Karasek …

Noch mal zum Efeu …

Der Efeu ist jetzt weg, da wo er massiv gestört hat. Und ich musste eine Mordskraft aufwenden, um das Efeu von den Hüttenwänden zu trennen. Die Pflanzen haben richtiggehend geklammert. Das war beeindruckend.

Meine Vorfahren waren Schreiner (- praktische Leute). Mir machen solche Arbeiten Spaß! Bestimmt gibt es ein Gen, welches die Freude am Heimwerken bestimmt.

Für heute ist das vorsichtige Behandeln der Vertäfelung mit Bienenwachs* geplant, das Streichen des geschenkt-bekommenen Schreibtisches zur optischen Aufwertung und Fensterputzen. Wer sagt denn, dass es in der “Industrie-4.0-Welt” kein Geschäft mehr gibt. Arbeit “zum Wert” (Preis) von Null Euro gibt es unendlich …

* Die Vertäfelung ist selbstverständlich kein Massivholz! Und auch kein Mahagoni. Sondern extrem dünn funierte Platten mit Holz unbekannter Herkunft.